Textiltrocknung

Energieeffiziente Textiltrocknung mit Gas-Infrarotstrahlern von GoGaS

Für jeden die richtige Lösung

Für die textile Vortrocknung eignen sich insbesondere die GoGaS-Metallfaserstrahler. Sie sind sehr robust gegen mechanische Beschädigungen, Vibrationen oder Spritzwasser. Zudem empfehlen sie sich durch extrem schnelles Aufheiz- und Abkühlverhalten. Das gewährleistet absolute Sicherheit in allen Betriebszuständen. Im Falle eines Maschinenstopps bzw. Bahnenstillstands sorgt neben dem schnellen Abkühlverhalten der Gas-Infrarot-Strahler ein Zu- und Abluftsystem für sofortige Kühlung.

Hohe Färbequalität mit Gas- Infrarotstrahlern

In der Textilindustrie gehört der Vorgang des Einfärbens zu einem der anspruchsvollsten Veredlungsprozesse. Der Anspruch an die Färbetechnologie ist sehr hoch, weil die Qualität der Färbungen weitgehend vom Auge erkennbar ist. Zur Verbesserung der Qualität nach dem Einfärben haben sich GoGaS-Infrarot-Vortrockner schon in vielen Anlagen bestens bewährt. Die Farbpartikel werden durch die berührungslose Vortrocknung auf der Textiloberfläche fixiert. Als Strahlungsquelle werden meist mittelwellige Gas-Infrarot-Strahler, seltener aber auch Elektro-Infrarot-Strahler eingesetzt.

Energie sparen durch intelligente Regelungstechnik

Die Trockenleistung ist durch die Möglichkeit des Abschaltens einzelner Strahler flexibel einstellbar, so dass sich einzelne Strahlerreihen an unterschiedliche Warenbreiten anpassen lassen. Neben der Optimierung der Färbequalität ergeben sich dadurch auch erhebliche Energie-Einsparungen.


Innovative Textiltrocknung mit Metallfaserstrahlern

Die Verbrennung erfolgt direkt in der Materialoberfläche des Fasermaterials. Das gasdurchlässige Material wird erwärmt bis es glüht.

Der größte Teil der zugeführten Energie wird in Form von thermischer Strahlung freigesetzt. In jedem Betriebszustand besitzt der Metallfaserstrahler eine homogene Verbrennung. Der Metallfaserstrahler wird bei einer Oberflächentemperatur von ca. 1000°C bis zu einer Leistung von 200 kW/m² betrieben.

Der bei der Herstellung des Metallfaserstrahler verwendete Stahl ist extrem oxidations- und korrosionsbeständig.

 

Ansprechpartner Prozesswärme

Dipl.-Ing. Michael Angerstein

T: +49 231 46505-87
michael.angerstein@gogas.com


Dipl.-Ing. Andreas Dregger

T: +49 231 46505-86
andreas.dregger@gogas.com